Die Immobilien- und Standortgemeinschaft

Unsere Straße

Die Berliner Straße ist die Hauptgeschäftsstraße Güterslohs. Sie war im Jahr 1820 die erste befestigte Straße. Die Fassaden der im 19. Jahrhundert errichteten Gebäude zeugen noch heute vom damaligen Wohlstand der Geschäftsleute. 1972 wurde die Berliner Straße die 1. Fußgängerzone Güterslohs. Durch die Aktionen der ISG Mittlere Berliner Straße e. V.  wird das Quartier noch lebenswerter, was zu einer maßgeblichen Attraktivitätssteigerung natürlich auch der gesamten Innenstadt beiträgt.

Unser Vorstand

Vorstand des Vereins

Die ISG Mittlere Berliner Straße e.V. wird von drei Vorstandsmitglieders geleitet und durch vier weitere Mitglieder ergänzt.

1. Vorsitzender
Peter Oesterhelweg

2. Vorsitzender und Schatzmeister
Christoph Fritzenkötter

3. Vorsitzender und Schriftführer
Georg Müller

weitere Vorstandsmitglieder
Horst Goldbeck
Axel Keisinger
Christopher Rascher-Friesenhausen
Antje Tewesmeier

5 Vorstandsmitglieder der ISG Gütersloh

Was wir tun

Das Ziel von Immobilien- und Standortgemeinschaften ist es, die Lebendigkeit und Attraktivität in ihren Stadtvierteln zu steigern. Der Verein ISG Mittlere Berliner Straße e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Aufenthalt im Quartier noch angenehmer zu gestalten.

Immobilien- und Standortgemeinschaften wollen die Lebendigkeit und Attraktivität in ihren Stadtvierteln steigern. Seit 2008 gibt es auch in Nordrhein-Westfalen eine landesgesetzliche Grundlage für die Umsetzung einer ISG. Eine ISG ist ein wichtiges Instrument, das alle Immobilienbesitzer einbindet, um eine verlässliche, solidarische Finanzierung von Aktivitäten zur Bewerbung und Attraktivitätssteigerung der eines Stadtviertels zu gewährleisten.

So hat es sich die ISG Mittlere Berliner Straße zur Aufgabe gemacht, den Aufenthalt in der Einkaufsstraße noch angenehmer zu machen. Die Mittlere Berliner Straße soll sich von anderen Straßen abheben und als „der” Einkaufs- und Erlebnisboulevard Güterslohs gelten. Dazu tragen zum Beispiel schön gestaltete Blumenellipsen im Gütersloher Frühling, mediterrane Stimmung während der Michaeliswoche, das Winterlicht während der dunklen Jahreszeit oder Straßenkünstler an den Adventssamstagen bei. Außerdem wurde in eine neue und moderne Sitzmöblierung mit LED-Beleuchtung investiert, die zum Verweilen einladen und das gesamte Straßenbild aufwerten.

So sollen viele Kunden und Besucher in die Gütersloher Innenstadt gelockt werden.

Diese und viele weitere Aktionen werden durch die ISG Mittlere Berliner Straße ermöglicht. Von Güterslohern für Gütersloher. Getragen wird die Immobilien- und Standortgemeinschaft vom Verein ISG Mittlere Berliner Straße e. V.

Straßenabschnitt

Vom Café Fritzenkötter an der Ecke Berliner Straße/Schulstraße bis hin zum Berliner Platz haben sich die hier ansässigen Immobilienbesitzer zur Immobilien- und Standortgemeinschaft Mittlere Berliner Straße zusammengeschlossen.

Mitglieder

Zum Verein ISG Mittlere Berliner Straße e.V. gehören zur Zeit 27 Mitglieder.

Jeder ansässige Hauseigentümer ist automatisch durch das Gesetz über Immobilien- und Standortgemeinschaften (ISGG NRW) § 4, Absatz 3, zahlendes Mitglied der Immobilien- und Standortgemeinschaft und kann somit auch Mitglied im Trägerverein ISG Mittlere Berliner Straße e.V. werden.