Laden mieten in der Innenstadt

Stadt Gütersloh bietet Platz für kreative Köpfe und junge Unternehmen – Bewerben über den „Verfügungsfonds Anmietung“

Gütersloh (gpr). Im Rahmen des „Sofortprogramms Innenstadt 2020“ vom Land NRW geht die Stadt Gütersloh in die Offensive gegen anhaltende Leerstände in der Innenstadt. „Verfügungsfonds Anmietung“ heißt das „Zauberwort“. Mithilfe einer Landesförderung von rund 88.000 Euro bekommt die Stadt Gütersloh die Möglichkeit, neue Nutzungen in leerstehenden oder von Leerstand bedrohten Ladenlokalen an den Start zu bringen. Konkret heißt das: Leerstehende Ladenlokale können von der Stadt vorrübergehend angemietet und für die Dauer von bis zu zwei Jahren (maximal bis zum 31.Dezember 2023) zu deutlich günstigeren Konditionen an Start-ups weitervermietet werden. Gefragt sind frische Ideen und frequenzbringende Konzepte, egal ob im Bereich Handel, Gastronomie, Dienstleistung oder Kultur.

„Damit schaffen wir ein Angebot, das doppelt nützt,“ ruft Bürgermeister Norbert Morkes Gründer und Gründerinnen auf, sich ab sofort mit kreativen Nutzungskonzepten bei der Stadt Gütersloh zu bewerben. „Mit dem geförderten Mietangebot in attraktiven Innenstadtlagen erleichtern wird den Start mit ungewöhnlichen Geschäftsideen. Gleichzeitig steigern wir damit die Attraktivität der Innenstadt, was wiederum auch den etablierten Geschäften zu Gute kommt.“ Auch Stadtbaurätin Nina Herrling fordert zur Bewerbung auf und weist darauf hin, „dass auch Kombinationen ähnlicher Branchen oder mit ähnlichem Hintergrund möglich sind“. So seien Bewerbungen möglich mit wenig Flächenbedarf (z.B. zwischen 50 und 100qm), aber dem Anspruch, einen Standort in guter Lage zu nutzen. Um die subventionierte Miete im Rahmen des Förderprogramms in Anspruch nehmen zu können, sollte der Flächenbedarf 300 Quadratmeter nicht übersteigen.

Ein Gremium aus Vertretern und Vertreterinnen von Stadtverwaltung, Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung, Handel und Gastronomie entscheidet anhand festgelegter Kriterien, wessen Konzept in welchen Leerstand passen könnte. Neben den potentiellen Mietern sind ebenso alle Eigentümer und Eigentümerinnen mit leerstehenden Ladenlokalen in der zentralen Einkaufslage der Gütersloher Innenstadt (dem so genannten Konzentrationsbereich) herzlich dazu eingeladen, mit Ihrer Immobilie am Förderprogramm teilzunehmen.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und zum Ablauf des Bewerbungsprozesses gibt es auf der Projektwebsite unter www.innenstadt.guetersloh.de. Ansprechpartnerin für das Bewerbungsverfahren und alle Fragen dazu ist Lina Wiegmann-Cardinal, Wirtschaftsfördererin bei der neu gegründeten conceptGT, Mailkontakt: L.Wiegmann-Cardinal@conceptgt.de

Stadtbaurätin Nina Herrling, Wirtschaftsfördererin Lina-Wiegmann-Cardinal von der conceptGT, Bürgermeister Norbert Morkes und Gütersloh-Marketing-Geschäftsführer Jan-Erik Weinekötter. Auf www.innenstadt.guetersloh.de gibt es alle Infos.

Teile dieses Thema

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email