Auftaktveranstaltung Zentrenmanagement

Sofortprogramm Innenstadt

Stadt Gütersloh lädt zur Auftaktveranstaltung zum Zentrenmanagement ein

Die Stadt Gütersloh will die Innenstadt zukunftsfähig aufstellen und alle Gütersloherinnen und Gütersloher miteinbeziehen. Erfolgreich hat sie sich um das Landesförderprogramm „Sofortprogramm Innenstadt“ beworben. Daraus ist im vergangenen Jahr ein Förderprojekt an den Start gegangen, das die Bekämpfung von Leerständen in der City zum Ziel hat. Am Mittwoch, 28. September, 19 Uhr, wird nun in der Weberei, Bogenstraße 1-8, mit einer öffentlichen Impulsveranstaltung der Auftakt zu einem zweiten Förderbaustein gegeben: dem Zentrenmanagement. Der Eintritt ist frei, alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen. Eine Anmeldung über die Homepage der Stadt Gütersloh ist erforderlich. Unter www.stadt.gt/zentrenmanagement ist die Anmeldung zur Veranstaltung möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Ziel des Zentrenmanagements ist es, eine Strategie für die Innenstadt zu entwickeln, die im Sinne einer attraktiven Gesamtsituation einen Mehrwert für alle erzielt. Neben dem federführenden Fachbereich Stadtplanung der Stadt Gütersloh sind hier die conceptGT und Gütersloh Marketing ebenso im Boot wie Gewerbetreibende, Unternehmen, Kreative, Vereine, Bildungsstätten und die Immobilienwirtschaft. Alle, die bereit sind, sich für ihre Innenstadt einzusetzen, sind eingeladen, Teil dieses spannenden Prozesses zu sein und im Sinne der Gütersloher Innenstadt mitzuwirken. Auf der Auftaktveranstaltung am 28. September soll ein breites Bild des Ist-Zustands und des Wunsch-Zustands abgebildet werden. Die Gäste bekommen aber auch kurze, knackige und konkrete Impulse für die Gütersloher Innenstadt-Agenda der nächsten Jahre.

Die Stadt Gütersloh hat das Büro Stadt + Handel aus Dortmund beauftragt, den Anstoß für ein Zentrenmanagement zu geben, in dem alle Innenstadtakteure und Interessierten in einen fortwährenden Dialog treten und gemeinsam handeln. Der Prozess dauert rund ein Jahr. Auf die Impulsveranstaltung in der Weberei werden unterschiedliche weitere Formate folgen.


Hintergrund: „Sofortprogramm Innenstadt 2020“


Das Land NRW hat im Sommer 2020 das „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen 2020“ ins Leben gerufen. Über das Förderprogramm werden Landesmittel in Höhe von insgesamt 70 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Die Mittel sollen eingesetzt werden, um Städte und Gemeinden zu unterstützen, die von Leerstand und Schließungen in Handel und Gastronomie betroffen sind. Mithilfe des Förderprogramms soll den Kommunen ein rasches, aktives Handeln gegen die coronabedingten Folgen in den Innenstädten und Zentren ermöglicht werden. Die Stadt Gütersloh hat sich erfolgreich um die Fördermittel des Landes NRW beworben. Das Geld soll für die für die Belebung der Gütersloher Innenstadt eingesetzt werden können. Insgesamt wurden der Stadt zuwendungsfähige Ausgaben in Höhe von rund 482.000 Euro bewilligt. Ein Baustein aus dem Landesförderprogramm läuft bereits: die Leerstandoffensive. Dabei mietet die Stadt leerstehende Ladenlokale vorübergehend an und vermietet sie für die Dauer von bis zu zwei Jahren zu deutlich günstigeren Konditionen an Gründerinnen und Gründer.

Beitragsbild: Güthenke

Teile dieses Thema

de_DE