CloseCookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren]
toggletoggle
white
white
HOME
white
SERVICE
EVENTS
PROJEKTE
FREIZEIT TOURISMUS
WIR ÜBER UNS
white
AKTUELLES
DATENSCHUTZ
DOWNLOADS
FEEDBACK
PRESSEBEREICH
IMPRESSUM
SITEMAP
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider

Rad-und Wanderwege in Gütersloh

Erfahren Sie Gütersloh!


RadtourIn Gütersloh gibt es zahlreiche Radwanderwege, die durch die einheitliche NRW-Radwegebeschilderung gut zu erkennen sind. Darüber hinaus streifen vier überregionale Radwanderwege die Stadt oder führen mitten hindurch: der Europaradweg R1 sowie die D3 Radroute, der Emsradweg und die BahnRadRoute Hellweg-Weser.


BahnRadRoute Hellweg-Weser

HellwegDie BahnRadRoute Hellweg-Weser kombiniert Bahn- und Radfahren. Sie ist rund 275 Kilometer lang und beginnt in Soest. Die erlebnisreiche Tour führt unter anderem durch die Bäder Sassendorf und Waldliesborn und an den Städten Bielefeld und Gütersloh vorbei. Die historische Altstadt von Lemgo lädt zu einem kurzen Zwischenstopp ein, bevor es entlang des Schiedersees bis nach Lügde weitergeht. Auch das bekannte Staatsbad Pyrmont wird gestreift. Immer an der herrlichen Weser entlang kommen Sie schließlich an ihr Ziel, die Stadt Hameln. Diese BahnRadTour kann im Ganzen als Wochenendtour oder in mehreren Teilstücken geradelt werden. Verkehrsarme Straßen und ausgebaute Radwege machen das Radeln leicht und angenehm.


Europaradweg R1 - Auf dem Europaradweg durch den Kreis Gütersloh

Der Europa Radweg R1 führt, wie der Name schon andeutet, einmal quer durch Europa. Er ist mehr als 3.500 km lang und wurde 2012 als ADFC-Qualitätsroute ausgezeichnet. Der R1 führt ca. 275 km durch Nordrhein-Westfalen – vorbei an Vreden über das Münsterland bis nach Höxter - und auch durch Gütersloh. Im Teutoburger Wald erwarten den Radler Flusslandschaften von Weser, Ems und Lippe sowie zahlreiche historische Stadtkerne, Sehenswürdigkeiten und Denkmäler.


D-Route 3 – vom Münsterland bis an die Oder

Auf insgesamt 940 Kilometern führt die D-Route 3, die exakt dem deutschen Teil des R1 folgt, von Vreden an der niederländischen Grenze durch das Münsterland, Ostwestfalen, das Weserbergland und den Solling bis zum nördlichen Rand des Harzes. Von dort aus geht es über die Magdeburger Börde Richtung Berlin und von hier weiter bis an die polnische Grenze bei Küstrin-Kietz. Die gesamte Strecke ist sehr gut an das Bahnverkehrsnetz angeschlossen. Im Rahmen eines länderübergreifenden Pilotprojektes ist die D-Route 3 zu einem Premium-Radfernweg ausgebaut. Für den Radfahrer bedeutet dies eine Verbesserung der Ausschilderung und Wegequalität sowie eine Vielzahl von Gastronomie- und Übernachtungsbetrieben, die sich auf die Bedürfnisse von Radfahrern eingestellt haben.

 

EmsRadweg

Emsradweg LogoDer EmsRadweg führt von den Quellen der Ems in der Senne bis zu ihrer Mündung in die Nordsee nach Emden. Er führt immer wieder direkt am Wasser entlang und da er praktisch keine Steigung aufweist und abseits von Hauptstraßen auf überwiegend gut ausgebauten Hauptstraßen entlangführt, ist er besonders für Familien mit Kindern geeignet. Informations-und Kartenmaterial erhalten Sie im ServiceCenter der Gütersloh Marketing GmbH. Übrigens: In Gütersloh haben Radfahrer die Möglichkeit ihre Räder und ihr Gepäck bei der ASH Radstation am Hauptbahnhof sicher unterzubringen.

Einen ersten Einblick in den Emsradweg vermittelt der Film „Die Ems - von süß bis salzig” von Julian Jakobsmeyer. Der 48-minütige Dokumentarfilm kann auf DVD für 10,90 Euro über www.jabo-film.de bestellt werden.

 

Erwandern Sie Gütersloh!

 

Mehrere gut ausgeschilderte Wanderwege führen teilweise direkt durch die Gütersloher Innenstadt. Zu Fuß sind Sie in Gütersloh schnell in der Natur, aber auch wieder rasch in der Innenstadt.

 

Eselsweg

Eselsweg

Der Eselsweg ist ein knapp 18 Kilometer langer Rundweg in und um das Kirchspiel Isselhorst. Der Weg führt vorbei an Fachwerkhäusern, durch die Natur und teilweise auch entlang der Lutter. Sehenswürdigkeiten auf der Route und in der Umgebung sind das Café „Unnern Äiken“ an der Niehorster Straße 110, die „Holtkämperei“ – das älteste Haus im Kirchspiel, der Hof Prankte am Reithallenweg, der Gasthof „Zur Linde“ am Isselhorster Kirchplatz 5, die Brennerei Elmendorf, die Kirche, das Kriegerdenkmal und der Hof Niemann in Niehorst am Osterkamp.

 

Jakobsweg – Pilgern in Ostwestfalen

PilgermuschelPilgern ist in! Die neue Jakobsweg-Route führt von Minden über Bielefeld und Lippstadt nach Soest und kreuzt dabei auch Gütersloh. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat die ursprüngliche Pilgerroute rekonstruiert. Weitere Informationen zur genauen Wegstrecke erhalten Sie beim Landschaftsverband Westfalen Lippe oder bei uns im ServiceCenter. Pilger sind bei uns herzlich willkommen! Gerne stempeln wir Ihren Pilgerpass. Weitere Informationen zu Rad-und Wanderwegen in der Region erhalten Sie bei der Pro Wirtschaft GT oder beim Teutoburger Wald Tourismus sowie beim Verkehrsverein Gütersloh oder im Teuto_Navigator …

 

[Zurück …]

© wetterdienst.de

VERANSTALTUNGSKALENDER

SOCIAL MEDIA

             

           

 

Erfolgskreis GT
Share
Print
 
gtm projekt
gtm event
gtm service
gtm wir
gtm freizeit
gtm
gtm
 
Adobe Reader